Lektorat der Abschlussarbeit

Wenn man sich mit seiner Abschlussarbeit beschäftigt und nicht sonderlich sicher in der Zeichensetzung ist, dann erkundigt man sich früher oder später für ein Lektorat der Bachelor- oder Masterarbeit. Bei der Begutachtung von diversen Lektoren-Services lohnt es sich auf mehrere Eigenschaften besonderen Wert zu legen. Das Unternehmen oder der selbstständige Lektor sollte in jedem Fall ein kostenloses Probelektorat von ein bis zwei Seiten anbieten, wodurch man die Fähigkeiten des Lektors einfach testen kann. Zudem sollte es auch möglich sein den Lektor telefonisch zu erreichen, um gemeinsame Zielvorstellungen besprechen zu können. Denn man sollte sich vorher genau einigen was kontrolliert werden soll, wie viel das kostet sowie wie viel Zeit diese Kontrolle in Anspruch nimmt. Wenn man sich bei diesen Aspekten mit dem Lektor geeinigt hat, dann kann man weitere Vereinbarungen treffen.

Finden des Lektors

Aber wie finde ich eigentlich überhaupt einen Lektor? An vielen Universitäten bzw. Hochschulen sind Anzeigen von Lektorensketchbook-156775_640 ausgehangen, die ihren Service anpreisen. Sonst kann man mit Sicherheit auch einfach den Betreuer oder andere Kommilitonen um Rat bitten. Wenn man auf diese Weise keinen Lektor findet, kann Google einem Abhilfe schaffen. Der Nachteil ist dabei immer, dass man den Lektor dann nie persönlich treffen kann, weil er wahrscheinlich aus einer anderen Ecke aus Deutschland kommt. Deshalb sollte man dann alles telefonisch oder per Mail abklären.

Wichtige Details des Lektorats

Man sollte einige wichtige Details beim Lektorat beachten. Zum einen ist es von Vorteil ein schriftliches Angebot einzuholen in dem allen entstehenden Kosten aufgelistet sind, zum anderen sollte der Abgabe Termin frühzeitig mit dem Lektor festgelegt werden, damit du deine Abgabefrist der Arbeit einhalten kannst. Grundsätzlichen empfiehlt es sich noch einen Puffer von ca. 1 Woche einzubauen um die überarbeitete Arbeit noch mal in der gegen zu lesen. Wenn man diese Punkte beachtet, steht zumindest einer formalen einwandfreien Arbeit nichts mehr im Weg.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>